Sigmar Gabriel in Dortmund: Schüler werben für die Nordstadt

Für einige Schülerinnen und Schüler der Gertrud-Bäumer-Realschule in Dortmund war es kein normaler Dienstagvormittag (05.02.2019). Denn sie trafen den ehemaligen Wirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel. Der SPD-Bundestagsabgeordnete kam auf Kurz-Besuch in die Nordstadt-Schule.

Die Schülerinnen und Schüler wollten Sigmar Gabriel zeigen, dass die Nordstadt besser ist als ihr Ruf. Die geplante Führung durch die Schule musste aber ausfallen, weil der Zug von Sigmar Gabriel Verspätung hatte. Dafür gab es aber eine lebhafte Diskussion.  

 

 

Schüler beklagen Lehrermangel

Sigmar Gabriel hatte viele Fragen. Wie gut ist der Deutschunterricht? Wie funktioniert das Zusammenleben der Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Muttersprachen und Religionen?

Der SPD-Bundestagsabgeordnete wollte auch wissen, was den Schülern an der Schule gefällt und was nicht.

Ihre Antworten: Es gebe wenig Mobbing wegen der Herkunft oder der Religion an der Realschule - das gefällt den Schülerinnen und Schülern. Der Lehrermangel gefällt ihnen dagegen überhaupt nicht. So falle immer wieder der Biologieunterricht aus. Dieser sei aber wichtig, wenn man auf ein Gymnasium wechseln wolle.[...]

Die Stippvisiten an Schulen waren auf Initiative eines Dortmunder Lehrers zustande gekommen. Er hatte Sigmar Gabriel bei der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" kennengelernt. [...]

 

Quelle:

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/sigmar-gabriel-besuch-schule-dortmund-100.html

 

 

Fotos vom Besuch

Hier finden Sie den Fernsehbeitrag zu dem Besuch im WDR:

 

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/sigmar-gabriel-besuch-schule-dortmund-100.html