Bildungspartnerschaft bietet intensive Einblicke in unterschiedliche Ausbildungsgänge 

Eine erweiterte Orientierung bei der Berufswahl und eine Erhöhung der Ausbildungsreife sind die Ziele der Bildungspartnerschaft, die unsere Schule mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) abgeschlossen hat.

Unser Schulleiter Herr Godglück und die Leiterin des Bereichs Kulturelle Bildung im MKK Frau Brechensbauer unterzeichneten die vertraglichen Regelungen. 

 

 

Quelle: WR und RN vom 27.06.2016 (Die Rolle der Anja du Maire spielt auf diesem Bild unsere Frau Leliwa ;-)

Zunächst für ein Jahr angelegt, beinhaltet diese Partnerschaft unterschiedliche Angebote zur beruflichen Orientierung der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7. bis 9.

Möglich sind nun Berufsfelderkundungen im Museum sowie Betriebspraktika. Ebenso wird im Wahlpflichtfach Kunst ein Kunstprojekt in und von Schule und Museum gemeinsam durchgeführt.

Professionelle Unterstützung für das Zustandekommen dieser Kooperationsvereinbarung leistete das Regionale Bildungsbüro in enger Zusammenarbeit mit der IHK Dortmund. Letztere konzentriert sich innerhalb des Projektes "Lernpartnerschaften" auf die Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Unternehmen und deren anschließender Betreuung.